Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Sp.1a. - Polen - Griechenland 1:1 (1:0)

in > Spieltag 8.6. < 06.06.2012 11:54
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge



Was mit einem Turbostart begann, wäre beinahe zu einer Bruchlandung geworden: 45 Minutenlang riss Gastgeber Polen 56 000 Zuschauer im Nationalstadion von den Sitzen, führte 1:0. Am Ende eines nicht hochklassigen EM-Eröffnungsspiels stand es freilich nur 1:1.

Und die Co-Gastgeber mussten sich sogar bei ihrem Ersatztorwart bedanken, dass es überhaupt zu einem Remis gegen die offenbar wieder einmal unterschätzten Griechen gereicht hatte. Eigentlich soll es die EM von Wojciech Szczesny werden. Der 22-Jährige von Arsenal London gilt als Weltklassetorwart, doch er erlebte einen schwarzen Freitag: Kaum geprüft in der ersten Halbzeit, griff er in der 51. Minute bei einer halbhohen Rechtsflanke vorbei und musste am Boden liegend zusehen, wie der Grieche Dimitrios Salpingidis den Ball zum 1:1 ins leere Tor schob.

Und in der 70. Minute war für ihn das Spiel sogar vorbei, denn nach einer zudem mit einem Elfmeter bestraften Notbremse gegen Salpingidis sah der Arsenal-Star die Rote Karte. Für die beiden verbleibenden Gruppenspiele gegen Russland und Tschechien kann sich Szczesny wohl nun etwas anderes vornehmen.

Es war sein Vertreter, der die Polen vor der Niederlage bewahrte: Przemyslaw Tyton wurde eingewechselt, berührte den bereits auf dem Elfmeterpunkt liegenden Ball kurz mit der rechten Hand – und Sekunden später wehrte der „Titan“, der beim PSV Eindhoven spielt und in den Niederlanden als Elfmetertöter bekannt ist, den Schuss von Kapitän Georgios Karagounis mit einer prächtigen Parade ab. In 20 Minuten hatten die Polen trotzdem verloren, was sie sich in einer phasenweise rauschhaften ersten Halbzeit aufgebaut hatten.

Mit Überfall-Fußball Marke Polonia Dortmund hatten sie die immer konfuser werdenden Griechen da noch unter Dauerdruck gesetzt. In der 17. Minute war der kollektive Jubelschrei im Stadion ohrenbetäubend: Robert Lewandowski köpfte eine Flanke seines Dortmunder Kollegen Jakub Blaszczykowski ins Tor – Polen hob ab, die EM-Rakete war gezündet.

Weitere Chancen wurden zwar vergeben, doch das 2:0 schien nur noch eine Frage der Zeit – gegen schwache und dezimierte Griechen, die den Bremer Sokratis kurz vor der Halbzeit durch eine Ampelkarte verloren. Durch eine von mehreren umstrittenen Entscheidungen des spanischen Schiedsrichters Carballo.

Warum die Polen ihren stürmischen Rhythmus nicht wiederfanden und in der Abwehr immer anfälliger wurden, muss Trainer Franciszek Smuda schnell ergründen. Denn wer gegen einen angeschlagenen Gegner das Spiel so aus der Hand gibt, wie die Polen, der wird gegen Russland und Tschechien nicht gewinnen können.

Unsicherheiten gingen von Damien Perquis und dem Bremer Sebastian Boenisch aus, nach vorne ging kaum noch etwas. Nur Lewandowski verbreitete noch etwas Gefahr, doch der Dortmunder Star agierte zu eigensinnig. So fiel es den Griechen vergleichsweise leicht, das am Ende sogar verdiente 1:1 über die Runden zu bringen.

Das kompakte Fazit eines packenden Spiels: Die Polen machten aus viel zu wenig, die Griechen machten (wieder mal) aus wenig viel.

Warschau, Nationalstadion, 58.000 Zuschauer (ausverkauft),
SR Carlos Velasco Carballo/ESP.

Torfolge:
1:0 (17.) Lewandowski
1:1 (51.) Salpingidis

Polen: Szczesny - Piszczek, Wasilewski, Perquis, Boenisch - Polanski, Murawski - Blaszczykowski, Obraniak, Rybus (70. Tyton) - Lewandowski

Griechenland: Chalkias - Torosidis, Sokratis, A. Papadopoulos (37. K. Papadopoulos), Holebas - Maniatis, Katsouranis, Karagounis - Ninis (46. Salpingidis), Gekas (68. Fortounis), Samaras

Rote Karte: Szczesny (68./Torraub)

Gelb-Rote Karte: Sokratis (44./wiederholtes Foulspiel)

Gelbe Karte: Keine bzw. Holebas, Karagounis

.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 11.06.2012 10:27 | nach oben springen

#2

RE: Sp.1a. - Polen - Griechenland 1:1 (1:0)

in > Spieltag 8.6. < 09.06.2012 01:03
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

mit dieser heute gezeigten leistung, wird sicherlich keine der beiden teams die gruppenphase überstehen. mir unerklärlich, wie polen nach so gutem beginn so abbauen konnte. es schien so, dass der ungerechtfertigte ausschluss des griechen nicht die griechen sondern polen geschwächt hat.

wenn kein wunder geschieht, dann ist polen doch verloren!


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#3

RE: Sp.1a. - Polen - Griechenland 1:1 (1:0)

in > Spieltag 8.6. < 09.06.2012 07:58
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Erinnerte ein wenig an die Austria ... , Tor machen und dann doch noch den Ausgleich zu kassieren.

Aber man hätte sich von Polen mehr erwarten können und das die Griechen den Elfer stümperhaft vergeigen, war dann Glück für Polen.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#4

RE: Sp.1a. - Polen - Griechenland 1:1 (1:0)

in > Spieltag 8.6. < 09.06.2012 11:03
von digiworld | 475 Beiträge

hätte den polen auch mehr zugetraut. die griechen überraschten mich in der zweiten halbzeit trotz einen mann weniger. hätten sich meiner meinung nach den sieg eher verdient als die polen. da bin ich aber etwas befangen, griechenland ist mein lieblingsurlaubsland.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4283 Themen und 5558 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).