Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Sp.29. - Italien siegt völlig verdient gegen Deutschland mit 2:1 (2:0)

in > DAS SEMIFINALE < 29.06.2012 07:59
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Bisher war Joachim Löw bei der EM als "Pokerface" gefeiert worden, im Halbfinale gegen Italien hat sich der Bundestrainer jedoch verzockt. Seine personellen Wechsel beim Klassiker gegen Italien brachten diesmal nicht den gewünschten Erfolg. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft verlor gegen die Azzurri mit 1:2 (0:2).

Erneut hatte Löw alle Experten vor der Partie mit seiner Aufstellung überrascht. Im Gegensatz zum 4:2 im Viertelfinale gegen Griechenland brachte er in Toni Kroos, Lukas Podolski und Mario Gomez für Marco Reus, André Schürrle und Miroslav Klose drei neue Leute.

Doch die Umstellungen sollten sich nicht auszahlen. Podolski war auf der linken Seite ein Totalausfall. Gomez hing im Angriff oft in der Luft und konnte sich gegen den Ex-Wolfsburger Andrea Barzagli zudem kaum in Szene setzen. Und auch die Idee, durch Kroos die Mittelfeldzentrale zu stärken und damit die Kreise vor allem von Andrea Pirlo einzuengen, brachte nicht die erwünschte Wirkung.

Der Münchner zog (zu) oft in die Mitte, dadurch blieb die rechte Seite der deutschen Nationalmannschaft weitgehend verwaist. Kroos bemühte sich zwar um einen geordneten Spielaufbau. Andererseits nahm der 22-Jährige in der Mitte auch Mesut Özil den Platz. Der Spielmacher von Real Madrid versuchte dadurch immer wieder, auf die Flügel auszuweichen, Zugriff auf das Spiel bekam Özil aber kaum. Von seinen genialen Ideen war wenig zu sehen.

Nach dem Wechsel nahm Löw, der gegen Ende der ersten Halbzeit ziemlich ratlos auf der Bank wirkte, dann zwei Korrekturen vor. Die schwachen Gomez und Podolski blieben draußen, dafür kamen Klose und Reus. Der künftige Dortmunder verstärkte fortan die rechte Seite und sorgte für mehr Druck. In der 62. Minute hatte Reus mit einem Schuss gegen die Latte die bis dahin beste deutsche Chance.

In der Schlussphase setzte Löw dann noch einmal alles auf eine Karte, indem er auch noch den offensiven Thomas Müller für Verteidiger Jerome Boateng brachte - doch alle Maßnahmen verpufften.

Bis zum Halbfinale hatte Löw mit seinen Entscheidungen dagegen immer goldrichtig gelegen. In der Vorrunde hatte der 52-Jährige mit der überraschenden Hereinnahme von Mats Hummels und Mario Gomez für die routinierten Per Mertesacker und Klose ins Schwarze getroffen. Hummels stabilisierte die Innenverteidigung, Gomez erzielte in den Gruppenspielen drei Tore.

Und auch im Viertelfinale hatte Löw mit seiner Rotation alles richtig gemacht. Reus, Schürrle und Klose hatten gegen die Griechen Podolski, Thomas Müller und Gomez ersetzt und einen entscheidenden Beitrag zum Sieg geleistet. Reus und Klose zeichneten sich auch als Torschützen aus.

Der Bundestrainer war anschließend einmal mehr für sein großartiges "Bauchgefühl" gelobt worden. In den Medien war er schon "Jogi Superstar", er wurde als "Zauberer" gefeiert - der diesmal seine Magie aber offenbar verloren hatte.



Die Siegesserie der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Pflichtspielen ist im EM-Halbfinale von Italien gestoppt worden. Nach 15 Erfolgen hintereinander unterlagen die Schützlinge von Bundestrainer Joachim Löw in Warschau im EM-Halbfinale mit 1:2 (0:2) gegen die Azzurri. Deutschland hatte die Serie am 10. Juli 2010 mit dem 3:2 gegen Uruguay im Spiel um Platz drei bei der WM in Südafrika gestartet. Die zuvor letzte Pflichtspiel-Niederlage hatte es für Deutschland im WM-Halbfinale 2010 gegen Spanien (0:1) gegeben.

Laut einer offiziellen Statistik des Weltverbandes FIFA sind Welt- und Europameister Spanien allerdings einmal 19 Siege in Serie gelungen, darunter war der Sieg im Viertelfinale der EM 2008 gegen Italien im Elfmeterschießen. Die Serie begann am 12. September 2008 und endete mit einem 0:2 gegen die USA im Halbfinale des Confed Cups 2009 (24. Juni). Siege nach Elfmeterschießen werden in offiziellen Länderspiel-Vergleichen aber als Unentschieden gewertet.

Eine Serie mit 14 Siegen nacheinander in Pflichtspielen ohne Entscheidung im Elfmeterschießen ist außerdem Frankreich (7. September 2002 bis 13. Juni 2004) sowie den Niederlanden (10. September 2008 bis 6. Juli 2010) gelungen. Auch die Spanier gewannen in einem weiteren Zeitraum (21. Juni 2010 bis 11. Oktober 2010) 14 Pflichtspiele nacheinander.

Eine Serie mit 12 Pflichtspielsiegen in Serie ohne Entscheidung im Elfmeterschießen gelangen Brasilien (6. August 1969 bis 21. Juni 1970), Italien (1. Juni 1934 bis 2. August 1948) sowie der Elfenbeinküste (25. Juni 2010 bis 8. Februar 2012).


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#2

RE: Sp.29. - Italien siegt völlig verdient gegen Deutschland mit 2:1 (2:0)

in > DAS SEMIFINALE < 29.06.2012 11:17
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Die Abwehr der Deutschen hatte sich ja bisher schon alles andere als sattelfest gezeigt und gestern sah man das dann auch deutlich.

Jetzt haben wir dann eine Neuauflage des Duells Spanien gegen Italien, das kann was werden.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#3

RE: Sp.29. - Italien siegt völlig verdient gegen Deutschland mit 2:1 (2:0)

in > DAS SEMIFINALE < 02.07.2012 06:35
von digiworld | 475 Beiträge

die blockade hält weiter an. irgendwie unverständlich wo die dt. doch eine hervorragende abwehr haben (hatten).


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4285 Themen und 5560 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).