Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Drei Jahre und neun Monate Haft für Breno

in NEUES AUS DEM AUSLAND 04.07.2012 22:32
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Breno, ehemaliger Profi des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, ist wegen schwerer Brandstiftung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Das Landgericht München sah es als erwiesen an, dass der 22-jährige Brasilianer in der Nacht auf den 20. September 2011 seine gemietete Villa angezündet hat. Richterin Rosi Datzmann setzte den Haftbefehl gegen ihn am Mittwoch wieder in Kraft.

Zuvor hatte Brenos Verteidiger Werner Leitner in seinem Plädoyer Freispruch für Breno gefordert. Es bestünden Zweifel daran, dass nur Brandstiftung als Ursache infrage komme. Sollte das Gericht zu einer anderen Ansicht kommen, bat er um eine milde Freiheitsstrafe von höchstens zwei Jahren. Die könnten noch zur Bewährung ausgesetzt werden. "Er hat nichts außer der Familie und Fußball", sagte Leitner. Ein Strafvollzug im Ausland bedeute für ihn das sportliche Aus. "Geben sie Breno eine Chance". Der Staatsanwalt hatte eine Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren gefordert.

Kurz vor der Urteilsverkündung hatte Breno sein Schweigen gebrochen - machte aber keine Angaben zu seiner möglichen Täterschaft. "Ich möchte mich für diese Nacht entschuldigen", sagte er - bei dem FC Bayern und auch bei dem Besitzer des Hauses, "der sein Eigentum verloren hat". Er entschuldigte sich auch bei seiner Familie und seinen Kindern, "für die ich kein gutes Vorbild war", sagte er. "Ich bin ein Mensch, der an Gott glaubt und ich danke ihm, dass er meine Familie geschützt hat."

Indes hat die Münchner Staatsanwaltschaft Ermittlungen beim FC Bayern aufgenommen - wegen möglicher Verstöße gegen das Arzneimittelgesetz. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde ein Physiotherapeut des Vereins von der Polizei vernommen. Hintergrund sind Aussagen aus dem Prozess gegen Breno, der vor Gericht angegeben hatte, regelmäßig das starke Schlafmittel "Stilnox" aus dem Medizinschrank der Bayern genommen zu haben.

Laut Staatsanwaltschaft stießen die Ermittler bei den Bayern tatsächlich auf einen unverschlossenen Medizinschrank. "Wir werden und können uns zu der ganzen Geschichte nicht äußern. Es ist ein schwebendes Verfahren", erklärte Bayern Münchens Mediendirektor Markus Hörwick am Mittwoch. Die Aussagen von Breno entbehrten "jeglicher Grundlage", hatte der damalige Sportdirektor Christian Nerlinger die Vorwürfe noch vor wenigen Tagen zurückgewiesen. (APA, 4.7.2012)


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#2

RE: Drei Jahre und neun Monate Haft für Breno

in NEUES AUS DEM AUSLAND 11.07.2012 06:29
von digiworld | 475 Beiträge

wozu braucht ein fußballverein starke schlafmittel in seinem arzneischrank? eigentlich fällt mir dazu nur blödsinn ein aber das thema ist zu ernst zum blödeln.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4285 Themen und 5560 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).