Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Capello Fabio ......... ITALIEN

in > TRAINER und TRAINERLEGENDEN < 15.07.2012 14:13
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

.............................


Capello war zu seiner aktiven Zeit in den 1970er Jahren Mittelfeldspieler bei Juventus sowie bei der italienischen Nationalmannschaft. In Italien erlangte er vor allem aufgrund seines 1973 erzielten Tores gegen England (1:0) Berühmtheit, was Italien zum ersten Sieg im Wembley-Stadion führte. Insgesamt spielte er 32 mal für die Squadra Azzurra und erzielte dabei acht Tore. Er nahm an der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland teil, die jedoch für die italienische Mannschaft bereits nach der 1:2-Niederlage gegen Polen in der Vorrunde endete. Capello spielte in allen drei Spielen und erzielte gegen Polen den Anschlusstreffer zum 1:2 in der 85. Minute.

1991 wurde er Trainer von AC Mailand. In insgesamt fünf Jahren führte er den Verein 1994 mit einem 4:0-Finalsieg über den FC Barcelona zum Gewinn der UEFA Champions League und zu vier Meistertiteln. Nach einer Saison bei Real Madrid, mit dem er 1997 den spanischen Titel gewann, kehrte er für eine Saison zum AC Milan zurück.

Ab 1999 war er Trainer des AS Rom, den er 2001 zum Scudetto, der italienischen Meisterschaft, führte. Ab 2004 trainierte er Juventus Turin, wo er Marcello Lippi ablöste und zwei Meistertitel errang. Am 4. Juli 2006 gab er die einseitige Auflösung des Vertragsverhältnisses mit Juventus bekannt und wechselte erneut als Cheftrainer zu Real Madrid, wo er am 6. Juli 2006 einen 3-Jahres-Vertrag unterzeichnete. Auch dort konnte er auf Anhieb den Gewinn der Meisterschaft feiern und genießt in und um Madrid herum einen ausgezeichneten, fast schon legendären Ruf. Am 28. Juni 2007 wurde er von Real allerdings trotz des gewonnenen Meistertitels als Trainer entlassen. Man kritisierte seine Mannschaftspolitik und sein defensives Spielsystem. Er soll dafür eine Abfindung in Höhe von 6,2 Millionen Euro erhalten haben.

Capello äußerte einmal die Absicht, zum Abschluss seiner Karriere in einigen Jahren eine große Nationalmannschaft zu übernehmen. Dieses Ziel erreichte er am 14. Dezember 2007. An diesem Tag bestätigte der englische Fußballverband die Verpflichtung Capellos als Nachfolger des entlassenen Steve McClaren. Er führte die Mannschaft nach einer erfolgreichen Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 nach Südafrika. Die Mannschaft konnte in der Endrunde die Erwartungen jedoch nicht erfüllen und schied im Achtelfinale nach einer 1:4-Niederlage gegen Deutschland aus.

Erfolge als Spieler
Italienische Meisterschaft: 1972, 1973, 1975, 1979
Coppa Italia: 1969, 1977

Als Trainer
Italienische Meisterschaft: 1992, 1993, 1994, 1996, 2001, 2005*, 2006*
UEFA Champions League: 1994
UEFA Super Cup: 1994
Italienischer Fußball-Supercupsieger: 1992, 1993, 1994, 2001
Spanische Meisterschaft: 1997, 2007
Italiens Trainer des Jahres: 2005
* aberkannt im Rahmen des italienischen Fußball-Skandals 2005/2006
.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4285 Themen und 5560 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).