Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Eto’o Fils Samuel .......... Kamerun / Spanien

in > SPIELER AUS AFRIKA - ASIEN und OZEANIEN 21.09.2011 08:39
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Bild by Wikipedia


Olympiasieger 2000


Samuel Eto’o Fils
* 10. März 1981
in Nkon/Kamerun



Der „Spieler mit der Eleganz und Schnelligkeit einer Gazelle sowie der Kraft und Kampfeslust eines Löwen“ ist besonders für seine Torgefährlichkeit bekannt. Zudem agiert er aufgrund seiner hohen Bereitschaft, defensive Aufgaben wahrzunehmen und sich den Ball im Mittelfeld zu erobern, äußerst mannschaftsdienlich

Als 13-Jähriger begann er bei einem Zweitligisten in Kamerun das Fußballspielen im Profibereich. Bereits mit 15 Jahren stand Eto’o bei Real Madrid unter Vertrag, nachdem er zwei Jahre zuvor noch beim Probetraining bei AC Le Havre durchgefallen war. Dort konnte er jedoch kaum Spielpraxis sammeln und wurde mehrfach ausgeliehen, stand aber auch für die Jugendmannschaft und die zweite Mannschaft von Real auf dem Platz. 1997/1998 war er beispielsweise in der Segunda División für CD Leganés aktiv. Während der Saison 2003/2004 war Eto’o Spieler bei RCD Mallorca, wo nun 50 % seiner Transferrechte lagen. In dieser Spielzeit erzielte Eto’o, der zu diesem Zeitpunkt längst eine feste Größe in Kameruns Nationalteam darstellte (48 Einsätze bis Februar 2005), 17 Tore in 32 Spielen.

Nach zähen Verhandlungen mit dem Erzrivalen Real Madrid, Besitzer der anderen Hälfte der Transferrechte, gelang es dem FC Barcelona, ihn für 27 Millionen Euro zur Saison 2004/05 in die Hauptstadt Kataloniens zu holen; dort war er bereits für den Konkurrenten Espanyol aktiv gewesen. In 266 Profispielen in der Primera División erzielte er 155 Tore (Stand April 2009). In der Saison 2005/06 wurde Eto’o mit 26 Toren Torschützenkönig der Liga.
Für einen Skandal sorgte Eto’o im Jahr 2005, als er bei der Meisterfeier des FC Barcelona ¡Madrid, cabrón, saluda al campeón! („Madrid, du Scheißverein, huldige dem Meister!“) sang, was die laufenden Kameras live und landesweit übertrugen. Kurz darauf entschuldigte er sich dafür öffentlich mit den reuigen Worten: Escupí en el plato que me dio de comer. („Ich habe in den Teller gespuckt, der mir zu Essen gegeben hat“). Eto’o wurde für seine verbale Entgleisung vom spanischen Fußballverband zu 12.000 € Geldstrafe verurteilt.

Im Finale der Champions League 2009 am 27. Mai erzielte er das 1:0 beim Sieg gegen Manchester United. Auch im Finale 2006 traf er, er erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gegen Arsenal London.

Im Juli 2009 wechselte er zu Inter Mailand. Der Wechsel war Bestandteil des Ibrahimović-Transfers, Inter Mailand erhielt Eto’o und ungefähr 46 Millionen Euro. Die Vereinsführung des FC Barcelona bedankte sich auf der Vereinshomepage bei Eto´o für dessen Dienste in den vergangenen fünf Jahren. Während seiner Zeit beim FC Barcelona absolvierte Eto’o 200 Pflichtspiele und erzielte dabei 130 Tore. Damit ist er zusammen mit Rivaldo der vierterfolgreichste Torschütze in der Geschichte des FC Barcelona.

Am 22. September 2009 wurde bekannt, dass Eto’o von seinem ehemaligen Verein FC Barcelona eine Transfer-Prämie in Höhe von drei Millionen Euro verlangt. Er beruft sich darauf, dass ihm nach seinem Vertrag 15 Prozent der Ablösesumme zustünden, die beim Spielertausch mit 20 Millionen angegeben wurde.

Barcelona verweigert allerdings die von Eto’o geforderte Zahlung. Der Verein beruft sich darauf, dass die Regelung nur für Transfers innerhalb von Spanien gelte. Wenn überhaupt eine Prämie anfalle, dann müsse Inter als Käufer dafür aufkommen. Nach Angaben der Spanier deutet alles darauf hin, dass in dem Streit ein Gericht entscheiden muss (Stand: 23. September 2009).
Eto’o erhielt bei Inter einen Fünfjahresvertrag. Sein Grundgehalt bei Inter Mailand wurde auf 10,5 Millionen Euro jährlich festgesetzt, damit war er bestbezahlter Spieler der italienischen Liga.

Bereits in seinem ersten Pflichtspiel für die Mailänder, dem Spiel um die Supercoppa Italiana 2009 gegen Lazio Rom, konnte Eto’o einen Treffer erzielen. Dennoch musste sich Inter den Römern 1:2 geschlagen geben. In seinem ersten Ligaspiel konnte Eto'o vom Elfmeterpunkt aus den Treffer zum 1:1 gegen den AS Bari beisteuern.

Am 22. Mai 2010 verteidigte er mit dem Gewinn der Champions League als erster und bisher einziger Spieler das Triple (bestehend aus Meisterschaft, nationalem Pokal und Europapokal), wenn auch in zwei verschiedenen Ländern. Im August des gleichen Jahres konnte er mit seiner Mannschaft außerdem die Supercoppa Italiana gewinnen, wobei er beim 3:1 Erfolg über den AS Rom einen Doppelpack erzielte.
Im zweiten Gruppenspiel der Champions League Saison 2010/11 gelang Eto'o beim 4:0 Erfolg gegen Werder Bremen sein erster Hattrick im Dress von Inter Mailand.

Negativ machte Eto’o auf sich aufmerksam, als er Chievo Veronas Verteidiger Boštjan Cesar in einem Ligaspiel einen Kopfstoß verpasste. Dafür wurde er mit drei Spielen Sperre und einer Zahlung von € 30.000 bestraft.
I
m Dezember des Jahres 2010 konnte Eto’o mit seiner Mannschaft die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft gewinnen, wobei er beim 3:0 Finalsieg über TP Mazembe das zwischenzeitliche 2:0 erzielte. Bei der anschließenden Siegerehrung wurde er als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet.
Am 29. Mai 2011 konnte Inter den im Vorjahr gewonnenen italienischen Pokal erfolgreich verteidigen: Die US Palermo wurde im Finale mit 3:1 besiegt. Eto’o erzielte dabei die ersten beiden Tore für die Nerazzurri. In seiner zweiten Saison bei Inter erzielte Eto’o insgesamt 37 Tore in 53 Pflichtspielen und bereitete weitere 17 Tore vor, was für ihn jeweils eine persönliche Bestleistung bedeutete. Nach Antonio Angelillo, der in der Saison 1958/59 insgesamt 38 Mal erfolgreich war, ist er bei Inter außerdem der erfolgreichste Torschütze innerhalb einer Saison.
Am 23. August 2011 gab der russische Erstligist Anschi Machatschkala bekannt, dass man sich mit Inter Mailand über den Transfer von Eto’o geeinigt habe. Einen Tag später unterschrieb Eto’o einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2014, der ihn mit einem Jahresgehalt von ca. 20.000.000€ zum bestbezahlten Spieler der Welt macht.

Seinen ersten Einsatz für die kamerunische Nationalmannschaft gab Samuel Eto’o im Alter von 14 Jahren am 9. März 1996 in einem Freundschaftsspiel gegen Bulgarien (0:5). 1998 nahm er mit den Zentralafrikanern an der WM-Endrunde in Frankreich teil, wo die „unzähmbaren Löwen“ nach der Vorrunde allerdings die Heimreise antreten mussten.
Danach bestritt er das olympische Fußballturnier mit der U23-Auswahl seines Landes und wurde Olympiasieger 2000 in Sydney. Im Endspiel gegen Spanien erzielte er seinen einzigen Treffer im Turnier. Im gleichen Jahr stand er im Kader für die Afrikameisterschaft 2000, bei der er mit Kamerun nach dem Finalsieg gegen Nigeria den ersten Platz belegte. Er war mit vier Toren zusammen mit seinem Landsmann Patrick M’Boma nach Shaun Bartlett zweitbester Schütze des Turniers. 2002 konnte Eto’o in Mali den Titel des Afrikameisters mit seiner Mannschaft verteidigen. Bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea konnte Kamerun zum wiederholten Mal keinen Erfolg erringen. Es gelang nur ein Sieg gegen Saudi-Arabien, bei dem Eto’o einen Treffer erzielte (2:0). Beim Konföderationen-Pokal 2003 blieb ihm der Turniersieg verwehrt, da Kamerun im Endspiel gegen Frankreich unterlag.

Bei der Afrikameisterschaft 2006 scheiterte Kamerun erneut im Viertelfinale. In einem dramatischen Spiel gegen die Elfenbeinküste verschoss Samuel Eto’o einen entscheidenden Elfmeter, und Kamerun unterlag mit 11:12 im Elfmeterschiessen. Eto’o hatte in der Vorrunde fünf Tore erzielt. Obwohl er nur vier Spiele absolvierte, wurde er am Ende auch alleiniger Torschützenkönig des Turniers. Im Januar 2008 nahm er an der Afrikameisterschaft teil. Im Endspiel unterlag die Mannschaft gegen Ägypten mit 0:1. Samuel Eto’os fünf Treffer im Turnier, ausschließlich in der Vorrunde erzielt, brachten ihm nicht nur die Torjägerkrone, sondern auch den Titel des Rekordtorschützen des Afrika-Cups. Diese Bestmarke baute er 2010 auf 18 Tore in 29 Spielen aus. Aber auch 2010 scheiterte Eto’o mit Kamerun an Ägypten, diesmal mit 1:3 n.V. im Viertelfinale. Darüber hinaus ist Eto’o mit 51 Toren in 106 Länderspielen Rekordtorschütze seiner Nationalmannschaft.

Im Oktober 2007 legte Eto’o den Eid auf die spanische Verfassung ab und besitzt seitdem neben der kamerunischen auch die spanische Staatsbürgerschaft.

Am 19. Juni 2010 erzielte Eto’o das 1:0 beim WM Gruppenspiel gegen Dänemark, konnte jedoch nicht verhindern, dass Kamerun das Spiel noch mit 1:2 verlor und infolgedessen vorzeitig aus dem Turnier ausschied.

Vereine als Aktiver
Kadji Sports Academy
Real Madrid Castilla
→ CD Leganés (Leihe)
Real Madrid
→ Espanyol Barcelona (Leihe)
→ RCD Mallorca (Leihe)
RCD Mallorca
FC Barcelona
Inter Mailand
Anschi Machatschkala

Nationalmannschaft: Kamerun 106 (51)


Erfolge/Titel
Mit der Nationalmannschaft
Olympische Goldmedaille: 2000
Afrikameister: 2000, 2002
Weltpokal: 1998
Spanischer Pokal: 2003
UEFA Champions League: 2006, 2009
Spanische Meisterschaft: 2005, 2006, 2009
Spanischer Pokal: 2009
Spanischer Supercup: 2005
UEFA Champions League: 2010
FIFA-Klub-Weltmeisterschaft: 2010
Italienische Meisterschaft: 2010
Italienischer Pokal: 2010, 2011
Italienischer Supercup: 2010
Persönliche Auszeichnungen
Afrikas Fußballer des Jahres: 2003, 2004, 2005, 2010
Goldener Ball der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft: 2010
UEFA Stürmer des Jahres: 2006
UEFA Team of the Year: 2005, 2006
FIFPro World XI: 2005, 2006
Torschützenkönig der Primera División: 2006
Torschützenkönig des italienischen Fußballpokals: 2011
Torschützenkönig der Afrikameisterschaft: 2006, 2008


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 21.09.2011 08:56 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).