Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Red Bull in OÖ: Von Glasner bis Pasching

in NEUES AUS DEN VEREINEN 29.12.2011 08:46
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Die Umbauarbeiten bei Red Bull Salzburg haben voll begonnen. Diese betreffen nicht nur den bevorstehenden Abgang von Heinz Hochhauser und die Verpflichtung von Oliver Glasner. Red Bull geht ab sofort eine Kooperation mit dem FC Pasching ein.

Projekt „Oliver Glasner“: Der Wechsel von Glasner zu Salzburg war, wie berichtet, seit einiger Zeit im Raum gestanden. Schon mit dem Wechsel von Peter Vogl als Geschäftsführer nach Salzburg war klar, dass ein Angebot für Glasner kommen würde. Jetzt hat er es angenommen und wird künftig als Assistent der Geschäftsführung tätig sein. Nachdem Sportdirektor Heinz Hochhauser halboffiziell seinen Abgang aus Salzburg (wohl mit Ende des Jahres) verkündet hat, gibt es Handlungsbedarf. Glasner wird ihn aber nicht direkt als Sportdirektor ersetzen.

„Projekt Pasching“: Red Bull kooperiert ab sofort mit dem FC Pasching. Damit ist auch die Trainerfrag bei den Linzer Vorstädtern gelöst: Cheftrainer wird Gerald Baumgartner, Co-Trainer Martin Hiden. Beide waren bisher bei den Red Bull Juniors engagiert. "Wir haben mit Red Bull den besten Partner gewonnen", sagt Pasching-Präsident Helmut Nussbaumer. An den Strukturen im Verein ändert sich vorerst nichts, Nussbaumer bleibt weiter Präsident. Ziel ist im Frühjahr der Klassenerhalt, verstärken wollen sich die Paschinger mit mehreren Spielern aus dem Kader der Bullen. "Jetzt ist die Kooperation fix, die Kaderplanung kann beginnen", sagt Nussbaumer. Dass die roten Stiere künftig das Wappen der Paschinger zieren, schließt der Präsident nicht aus. Auch Red Bull erfhofft sich Vorteile von der Kooperation. Neben dem Bundesliga-Team soll es eine weitere Elf haben, in der der eigene Nachwuchs ausgebildet werden kann. Den eigenen Red Bull Juniors ist aufgrund der Statuten ja der Weg in die Erste Liga versperrt. Für die finanziell arg gebeutelten Paschinger erscheint der Klassenerhalt mit einem Schlag wieder machbar. Gibt es dann im nächsten Jahr sogar einen Titelangriff?

Projekt „Michael Baur“: Red Bull statt LASK wird es wohl für den Assistenten von LASK-Trainer Walter Schachner heißen. Regionalliga-West-Tabellenführer Anif will ihn als Cheftrainer holen. Ziel der Anifer: der Aufstieg in die Erste Liga – mit Red-Bull-Unterstützung.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).