Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Graziano Waldemar "JACARÉ" ..............ÖSTERREICH / BRASILIEN

in > EUROPÄISCHE SPIELER EINST UND JETZT < 20.09.2011 20:30
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Bild Austria-Archiv




Waldemar Graziano
Jacaré
*04.02.1938 - † 06.12.2010
Sao Paulo,
Brasilien



Lasse ich meine Erinnerungen schweifen, komme ich zum Jahr 1963 als ich das Freundschaftsspiel Austria Wien – Benfica Lissabon besuchte. Benfica spielte mit allen „Assen“ wie zb. Eusebio, Simoes, Aguas (dem späteren Austria-Spieler) doch bei Austria spielte ein besonderes Juwel. Sein Name? Waldemar Graziano. Diesen Namen kannte jedoch niemand. Nannte man allerdings seinen Künstlernamen kannte ihn jeder. „Jacaré“ ein Spieler, der die Fans aus allen Lagern begeisterte. Dieser Jacaré war es, der diesem Spiel seinen Stempel aufdrückte und Eusebio und Co. in den Schatten stellte und für mich ein unvessenes Spiel ist. Zu sehr war ich beeindruckt, was dieser kleine dunkelhäutige "Rastelli" mit dem Ball zauberte.

Dabei war sein Engagement vom damaligen Trainer Josef Argauer mit Skepsis betrachtet worden. Jacaré einem Scout in Brasilien aufgefallen, transferierte den Stürmer zur Austria und Argauer dachte an einen groß gewachsenen Stürmer und war enttäuscht als er den nur 166 cm großen am Flughafen sah.

Doch beim Training gingen ihm die Augen über und er wusste welch ein Juwel er da bekommen hatte. Jacaré und bot Bühnenreifes auf dem Rasen. Der um 250.000 Schilling von Recife verpflichtet und war der erste "schwarze" Spieler in Österreich. Der blendende Techniker blieb bei der Austria (bis 1968). In Anspielung auf seine dunkle Hautfarbe wurde er liebevoll "Murli" genannt, mit Murli unterschrieb er auch. Damals hatte sich Jacaré, als einmal wochenlang keine Prämien ausbezahlt worden waren, vor die TV-Kamera gestellt, seine Hosensäcke nach außen gekehrt und grinsend gesagt: "Heut bin i Doppel-Neger."

Sechs Jahre und drei Meniskusoperationen später gab Jacare noch ein rund einjähriges Gastspiel bei der Vienna, heiratete eine Tirolerin und übersiedelte nach Innsbruck, wo er lange Jahre ein Schallplattengeschäft führte. Als Mitglied im Trainerstab von Erich Hof kehrte er 1979 noch einmal zur Wiener Austria zurück, zehn Jahre coachte er Teams in Saudi-Arabien. Im Sommer 1999 erlitt Jacare bei einer Radfahrt in Tirol einen Schlaganfall und saß seitdem im Rollstuhl. Jacaré wurde österreichischer Staatsbürger und heiratete eine Tirolerin. Im Sommer 1999 erlitt er beim Radfahren einen Schlaganfall und saß seitdem im Rollstuhl. Am 6. Dezember 2010 verstarb er im Alter von 72 Jahren in Innsbruck.

Karriere als Spieler
Recife Sao Paulo
Austria Wien 06/1962 - 06/1967
First Vienna 07/1967 - 06/1968

Karriere als Co - Trainer
1969 - 06/1980 Austria Wien


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).