Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Kollektives Aufatmen nach Stotterstart

in > Deutschland < 11.06.2012 17:02
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Das Glück ist mit den Tüchtigen und mit dem Bundestrainer, der den richtigen Riecher besaß und beim mühevollen 1:0-Erfolg gegen Portugal auf Mats Hummels sowie Mario Gomez vertraute.

Die Erleichterung war groß bei Bundestrainer Joachim Löw und seinen Jungs nach dem mühevollen 1:0-Erfolg gegen Portugal im ersten Spiel in Gruppe B bei der EURO. Aber egal: Mund abputzen, die drei Punkte mitnehmen und auf das nächste Spiel am Mittwoch gegen die Niederlande schauen.

Vor der ersten Partie eines großen Turniers weiß man nie genau, was einen erwartet - wichtig ist ein erfolgreicher Start, und den haben Löws Mannen geschafft. Nach einer holprigen Vorbereitung, in der beispielsweise die 3:5-Testspielpleite gegen die Schweiz für Aufregung gesorgt hatte und die acht Nationalspieler des FC Bayern München erst sehr spät zum Kader gestoßen waren, stand ein Erfolgserlebnis - egal wie zustande gekommen - an erster Stelle, weshalb kollektives Aufatmen angesagt war.

Eine gehörige Portion Glück war aber auch im Spiel, so trafen die Portugiesen zweimal das Gebälk und ließen weitere gute Möglichkeiten liegen, aber das Glück ist mit den Tüchtigen und mit dem Bundestrainer, der den richtigen Riecher besaß und auf Mats Hummels sowie Mario Gomez anstelle der lange verletzten Per Mertesacker und Miroslav Klose vertraute. Hummels lieferte als einer der besten Spieler in der Abwehr eine bärenstarke Vorstellung ab und Gomez erzielte den wichtigen Siegtreffer per Kopf.

Es ist noch nicht alles Gold, was glänzt, vor allem spielerisch muss sich die deutsche Elf deutlich steigern, wenn man bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden will. In der Offensive fehlten eindeutig die Ideen und Überraschungsmomente. Aber mit drei Punkten im Gepäck lässt es sich deutlich entspannter arbeiten als nach einer Niederlage, die überraschenderweise die Niederländer gegen Dänemark einstecken mussten - weswegen Abwehrrecke Holger Badstuber mit einem sehr intensiven Spiel gegen Oranje rechnet.

"Es war das Allerwichtigste, in dieses Turnier mit einem Sieg zu starten", erklärte Badstuber. "Es war sehr wichtig für unser Selbstvertrauen - und wir haben es geschafft. Es war ein harter Kampf, aber ich glaube, am Ende haben wir verdient gewonnen. Jetzt können wir uns wieder ein wenig erholen und uns auf das nächste Spiel vorbereiten. Für die Niederländer ist es jetzt schon ein Alles-oder-Nichts-Spiel. Die Spiele gegen sie sind immer hart, aber dieses wird es jetzt besonders."

Nach diesem Stotterstart, denke ich, ist bei der deutschen Mannschaft ein großer Ballast abgefallen, weshalb sie jetzt voll durchstarten wird und sich in der Gruppe durchsetzen wird. Ich freue mich schon auf das - vielleicht schon entscheidende - Spiel gegen die Niederlande!
.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4283 Themen und 5558 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).