Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Clube Atletico Mineiro ................. Brasilien

in > VEREINE NATIONAL - INTERNATIONAL < 10.07.2012 14:37
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

...........................................................

Als im Jahr 1971 der Brasileiro ins Leben gerufen wurde, erlebte der brasilianische Fussball gerade sein goldenes Zeitalter. Die Seleção war mit Stars wie Rivelino, Jairzinho, Tostao und Pelé soeben zum dritten Mal Weltmeister geworden und überstrahlte dabei sogar die mexikanische Sonne. Zum ersten Champion in der Geschichte der brasilianischen Meisterschaft krönte sich jedoch nicht der FC Santos mit Pelé, die Corinthians mit Rivelino, Botafogo mit Jairzinho, oder Cruzeiro mit Tostao, sondern Atlético Mineiro.

Maßgeblichen Anteil an diesem unerwarteten Erfolg hatte der wieselflinke Angreifer Dario, der sowohl mit dem Fuss als auch per Kopf für seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor berüchtigt war. Dada Maravilha saß in der Nationalmannschaft, die 1970 auf beeindruckende Weise den Weltmeistertitel errungen hatte, zumeist nur auf der Bank (er war nur auf Drängen des Präsidenten Medici nominiert worden), doch bereits ein Jahr später war er ein Star jener Mannschaft, die sich zum ersten brasilianischen Meister krönte.

Dies sollte jedoch der größte Triumph in der Geschichte des Traditionsklubs bleiben, der in der vergangenen Woche sein 100-jähriges Bestehen feierte.

Der älteste Klub des Bundesstaates Minas Gerais, Athlético Mineiro Foot Ball Club, wurde am 25. März 1908 von einer Gruppe von 22 Jungs gegründet, die den brasilianischen Nationalsport um einen Klub reicher machen wollten. Knapp zwölf Monate später fand das erste offizielle Spiel gegen Sport Club Futebol statt, das mit einem überraschenden 3:0-Sieg über die damalige Fussballmacht von Belo Horizonte endete.

Sport forderte eine sofortige Revanche, musste sich aber erneut mit 0:2 geschlagen geben. Auch ein drittes Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften brachte denselben Sieger hervor ? diesmal siegte Athlético sogar mit 4:0. Athlético konnte sich rasch etablieren und erfreute sich immer größerer Beliebtheit.

Bald darauf wurde der Klub in Clube Atlético Mineiro umbenannt und die Vereinsfarben von weißen Trikots mit grünen Streifen in die bis heute bekannten schwarzweiß gestreiften Jerseys geändert.

Atlético gewann im Jahr 1914 seinen ersten Titel und krönte sich dann zum ersten Champion der 1915 gegründeten Mineiro-Staatsmeisterschaft. Dies war jedoch kein Vorbote einer folgenden Dominanz ? diese Ehre wurde zunächst América Mineiro zuteil, das sich in den zehn darauf folgenden Meisterschaften jeweils den Titel sicherte.

Atlético benötigte unbedingt einen Helden, und als Mario de Castro gleich bei seinem Debüt im Jahr 1925 einen Hattrick erzielte, war die Erwartungshaltung der Fans groß, in ihm den lang ersehnten Star gefunden zu haben. Die Meistertitel der Jahre 1926 und 1927 sorgten schließlich dafür, dass diese Erwartungen erfüllt wurden.

Damals waren O Galo (der Hahn) und América die ernsthaftesten Konkurrenten, doch in den 40er-Jahren entwickelte sich zwischen Atlético und Cruzeiro eine Rivalität, die zu den erbittertsten Südamerikas zählt. In diesem Duell behielt Atlético bis zu den 60er Jahren die Oberhand, ehe Raul, Wilson Piazzo, Dirceu Lopes und Tostao aus A Raposa (der Fuchs) eines der am meisten gefürchteten Teams Brasiliens machten.

Atlético schlug zunächst mit dem Gewinn des ersten Brasileiros zurück, doch nur wenige Jahre später verfügte der Klub über eine noch beeindruckendere Mannschaft, in der unter anderem Humberto Monteiro, Angelo, Humberto Ramos, Oldair und Dario zauberten.

Zwischen 1976 und 1989 gewann Atlético nicht zuletzt aufgrund der starken Leistungen von Joao Leite, Luizinho, Nelinho, Paulo Isidoro, Toninho Cerezo, Eder und des legendären Reinaldo ? dem größten Spieler des Klubs und einem der besten brasilianischen Stürmer aller Zeiten ? insgesamt elf von 14 Meisterschaften des Bundesstaates Minas Gerais. Doch im Finale des Braslileiro musste sich die legendäre Mannschaft zwei Mal geschlagen geben: 1977 gegen São Paulo und drei Jahre später gegen Flamengo.

Bisher brachte das neue Jahrtausend für Atlético Mineiro nur wenige Höhen. Trotz eines viel versprechenden Starts ? Gewinn der Mineiro-Staatsmeisterschaft im Jahr 2000 und Erreichen des Viertelfinales der Copa Libertadores im selben Jahr ? kam es bei Atlético zu einem Leistungsabfall. Nachdem man 2004 beinahe den Gang in die Serie B antreten musste, konnte man diesem Schicksal ein Jahr später nicht mehr entrinnen. Der Klub musste Anfang 2006 nicht nur mit ansehen, wie die höchste Spielklasse ohne den Traditionsklub gestartet wurde, sondern verpasste zudem auch zum sechsten Mal in Folge den regionalen Titel ? eine Negativserie, die es seit den 20er Jahren nicht mehr gegeben hatte.

Noch im selben Jahr schaffte man jedoch den sofortigen Wiederaufstieg in die Serie A, und nach dem 4:2-Gesamtsieg über Cruzeiro im Finale der Mineiro-Staatsmeisterschaft erreichte Atlético im Brasileiro den großartigen achten Platz.

Das Estadio Mineirão, eines der beeindruckendsten Stadien Brasiliens, ist Eigentum des Bundesstaates Minas Gerais und fungiert als Heimstätte von Atlético und Cruzeiro. Nach seiner Eröffnung im Jahr 1965 erzielte Galo-Mittelfeldspieler Bugle das erste Tor einer Mineiro-Mannschaft gegen die argentinische Spitzenmannschaft River Plate.

Erfolge

Copa Conmebol: 1992, 1997

Meister von Brasilien: 1971

Pokal der Staatsmeister: 1937

Staatsmeisterschaft von Minas Gerais: 40 x: 1915, 1926, 1927, 1931, 1932, 1936, 1938, 1939, 1941, 1942, 1946, 1947, 1949, 1950, 1952, 1953, 1954, 1955, 1956, 1958, 1960, 1963, 1970, 1976, 1978, 1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1985, 1986, 1988, 1989, 1991, 1995, 1999, 2000, 2007, 2010
.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4294 Themen und 5569 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).