Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Kreuz "Willy" Wilhelm .................. ÖSTERREICH

in > Österreichische Spieler einst und jetzt < 16.08.2012 08:47
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

.....................................


Kreuz eine Legende des österreichischen Fußballs hat allen Grund zum Feiern: Willy Kreuz, im April 2009 wurde er in die Admira-Jahrhundert-Elf gewählt, am 29. Mai 2009 feiertes er seinen 60. Geburtstag.

Diesen Ehrentag hat der 56-fache ÖFB Teamspieler in aller Ruhe im Kreise seiner Familie verbracht. Mit langjährigen Freunden wie Herbert Prohaska, Toni Polster und August Starek hat er hingegen bereits am vergangenen Samstag am Ufer der Alten Donau nach eigenen Angaben "sehr lang und sehr lustig" gefeiert.

Gegenüber dem ORF liess Willy Kreuz weiters verlautbaren: "Ich fühle mich nicht wie 60, und ich schaue auch nicht aus wie 60. Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen 50 und 60. Ich habe mich äußerlich und innerlich nicht verändert. Ich bin zeitlos, hat man mir erst unlängst wieder gesagt. Und mein Bart wächst nach wie vor wie Unkraut."

Für Admira hat Willy Kreuz in 6 Saisonen 147 Spiele absolviert und dabei 69 mal getroffen. Gesamt ist er in 262 Bundesligaspielen auf den Platz gelaufen, 147 mal durfte er über einen persönlichen Torerfolg jubeln. Für den ÖFB kam er 56 mal zum Einsatz, stolze 10 Tore hat er dabei erzielt.

Zuletzt war Willy Kreuz als Trainer im Fußball aktiv. Seine bis dato letzte Trainerstation war bis vor knapp zwei Jahren SV Donau in der Regionalliga Ost. Die Admira-Legende genießt in allen Zügen das Leben, wäre aber jederzeit bereit, wieder ins Trainergeschäft einzusteigen. "Ich wäre nach wie vor interessiert, sollte ein Verein anklopfen." Sollte es mit dem Trainercomeback nicht funktionieren, wäre es für ihn jedoch kein Beinbruch. "Fußball ist sehr schön, aber bei weitem nicht alles." In diesem Falle würde er weiterhin jeden Vormittag in seiner Trafik in Wien anzufinden sein.

Jedenfalls wird er es sich nicht nehmen lassen seine lebenslange Admira VIP Club Mitgliedschaft – diese hat er erhalten als er von seinen Fans in die Admira-Jahrhundert-Elf gewählt wurde – ordentlich auszukosten um hautnah am Fußballgeschehen zu sein. Auch bei ÖFB-Länderspielen wird er künftig weiterhin im Stadion zu Gast sein um mit dem einen oder anderen Ex-Kollegen zu plaudern.

Willy Kreuz spielte seine ersten Partien in der Meisterschaft für den amtierenden Meister Admira im Jahr 1966 und avancierte bald zu einem der treffersichersten Stürmer des Vereins. Für die Nationalmannschaft debütierte er bereits am 19. April 1969 gegen Zypern in Nikosia. Mit je einem Tor in seinen ersten drei Länderspielen hatte Willy Kreuz bald einen Stammplatz im Team. Nachdem er seine Leistung bei Admira mit dem Titel des österreichischen Torschützenkönigs mit 26 Treffern 1971 krönte, wechselte der Stürmer in die Niederlande zu Sparta Rotterdam. Nach zwei Saisonen bei Sparta gelang schließlich der Sprung zum großen Stadtkonkurrenten Feyenoord, mit dem er gleich in den ersten beiden Saison niederländischer Vizemeister hinter PSV Eindhoven wurde.
Mit der Nationalmannschaft verpasste Willy Kreuz indes denkbar knapp die Qualifikation zur WM 1974 durch eine 2:1-Niederlage im Entscheidungsspiel im verschneiten Gelsenkirchen.

Bei der WM 1978 feierte der Stürmer allerdings große Erfolge mit dem Team, der 7. Rang wurde belegt. Im Sommer 1978 kehrte Willy Kreuz nach der WM nach Österreich zurück und ließ seine Karriere bei VÖEST Linz ausklingen, mit dem er noch 1980 österreichischer Vizemeister wurde. Seinen Abschied von der Nationalmannschaft gab er beim 5:1-Sieg gegen Finnland in Linz im Juni 1981. Später arbeite Willy Kreuz als Trainer bei mehreren Vereinen, konnte hierbei sensationell mit dem „kleinen“ SV Stockerau 1991 den österreichischen Cup gewinnen.

Stationen als Spieler
Admira (1966-1972)
Sparta Rotterdam (1972-1974)
Feyenoord Rotterdam (1974-1978)
SK VÖEST Linz (1978-1982)

Erfolge
1 x Österreichischer Torschützenkönig: 1971
1 x Österreichischer Vizemeister: 1979
2 x Niederländischer Vizemeister: 1975, 1976

Teilnahme an der Fußballweltmeisterschaft 1978: 7. Platz

56 Länderspiele und 10 Tore für die österreichische Fußballnationalmannschaft von 1969 bis 1981
.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).