Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

SK Sturm Graz - Austria Wien 5:1

in > 18.Runde < 06.12.2011 09:57
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

austria hat sich letzte runde sicher nicht mit ruhm bekleckert, doch beachtet man, dass die violetten auswärts stärker agieren und die momentane verfassung sturms lässt einen sieg austrias vermuten.

MEIN TIPP: 0:2


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 11.12.2011 07:53 | nach oben springen

#2

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 06.12.2011 11:48
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Auswärts ist die Austria stark, ihr derzeitiges größeres Problem ist die eklatante Heimschwäche.

Jedoch ist Sturm mittlerweile stark abgefallen leistungsmäßig und wird sich wohl gegen die Austria fortsetzen und könnte sogar in einer Klatsche für die Grazer enden.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#3

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 07.12.2011 07:25
von digiworld | 475 Beiträge

ach wäre ein sieg von sturm schön. das schönste "nachträgliche nikolausgeschenk" und ich kann schwören, dass ich immer ganz brav war. vielleicht klappts.

mein tipp 2:1


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

#4

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 07.12.2011 07:55
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Zitat von digiworld
ach wäre ein sieg von sturm schön. das schönste "nachträgliche nikolausgeschenk" und ich kann schwören, dass ich immer ganz brav war. vielleicht klappts.

mein tipp 2:1



sorry digi. ich suche und suche, kann aber deinen heiligenschein nicht finden. werde es später nochmals versuchen. versprochen!


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 07.12.2011 07:56 | nach oben springen

#5

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 11.12.2011 07:58
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Sturm schießt Austria ab. Kienast und Bodul sorgen für 5:1-Sieg - Bitterste violette Pleite seit August 2008

Sturm Graz bleibt im Rennen um den Meistertitel in der Fußball-Bundesliga. Am Samstag setzte der Titelverteidiger seine beeindruckende Heimbilanz fort, fegte die Wiener Austria mit 5:1 (1:1) aus der UPC Arena und ist nicht zuletzt dank dreier Tore von Roman Kienast in der laufenden Saison zu Hause weiter ungeschlagen (7 Siege, 2 Remis). Auf die Spitze fehlen den Steirern weiterhin fünf Punkte, allerdings kam man der Austria bis auf zwei und Rapid bis auf drei Zähler nahe.


Die beiden Grazer Torschützen Bodul und Kienast!


Beim 100. Sieg von Sturm-Coach Franco Foda in der Bundesliga erlitt die Austria vor den Augen von ÖFB-Teamchef Marcel Koller erstmals seit dem 29. August 2008 (1:5 gegen Salzburg) eine Niederlage in dieser Höhe und wartet weiter auf den ersten Pflichtspielsieg seit 19. November. Sturm gewann erstmals nach 9 Spielen bzw. 19. August 2006 (1:0) wieder ein BL-Heimspiel gegen die Austria.

Nach der Führung Sturms durch Darko Bodul konnten die Wiener durch Zlatko Junuzovic lediglich zum 1:1 ausgleichen. Kienast wendete mit einem Triple die Partie sozusagen im Alleingang zugunsten der Grazer, traf in der 47. und 58. Minute aus dem Spiel, bzw. in der 71. vom Elfmeterpunkt. Bodul fixierte im Finish den Endstand (89.), er hält nun bei neun Saisontreffern und überholte damit den bisher führenden Austrianer Nacer Barazite (8.).

Austria-Coach Karl Daxbacher musste in zwei Zonen wichtige Umstellungen vornehmen. Weil Manuel Ortlechner, Kaja Rogulj und Georg Margreitter verletzt ausfielen, mimten Manuel Wallner in seinem 3. Bundesligaspiel für die "Veilchen" und Emir Dilaver, der eigentlich im defensiven Mittelfeld zu Hause ist, das kaum erfahrene Innenverteidiger Duo. Und im defensiven Mittelfeld nahm Peter Hlinka an der Seite von Michael Liendl den Part von Florian Mader ein, der sich beim Aufwärmen eine Rückenblessur zugezogen hatte.

Sturm startete fulminant, mit zwei durchaus gefährlichen Schüssen von Kienast (4.) und Joachim Standfest (5.), fiel im weiteren Verlauf aber etwas zurück. Die Austria sorgte zweimal für Gefahr im Strafraum der Blackies, Jun kam nach Vorarbeit von Solospitze Barazite aber jeweils zu spät (11. bzw. 22.).

Just in einer Phase, in der die Austria das Geschehen diktierte, ohne allerdings gefährliche Möglichkeiten herauszuspielen, fiel das 1:0 für die Hausherren. Einen satten Weitschuss von Patrick Wolf "servierte" Austria-Goalie Heinz Lindner, der zuvor gegen Koch stark pariert hatte, Bodul, der wiederum Wallner und Klein austanzte und aus wenigen Metern einschoss (30.).
Noch vor der Pause kamen die Gäste aber zum Ausgleich: Barazite schuf mit einem schönen Dribbling auf der linken Seite Raum, bediente Markus Suttner per Fersler und ermöglichte so die präzise Flanke auf den 1,73 m "kleinen" Junuzovic ("Ich war komplett allein und habe Glück gehabt"), der im Zurückspringen einen für Silvije Cavlina unhaltbaren Köpfler anbrachte (43.).

Unbeeindruckt davon starteten die Steirer mit einem Paukenschlag in die zweite Hälfte. Nach einer schönen Flanke von Standfest war Kienast zur Stelle und bezwang Lindner, der den Ball erst klar hinter der Linie bändigen konnte, neuerlich.

Es war der Anfang vom Ende der Violetten, die in der Folge zwar offensiver - so kam schon in der 55. Minute Roland Linz für Alexander Gorgon -, aber auch anfällig für Konter wurden. So war es dann auch ein Gegenstoß der Hausherren, der das K.o. für die Austria bedeutete: Wieder war Kienast zur Stelle, diesmal nach Vorlage von Bodul.

Kurz darauf hatte der nunmehr sechsfache Saisontorschütze, der in puncto Vertragsverlängerung bis Jänner zuwarten will, sogar noch die Chance auf das 4:1, traf aber nur die Latte (62.). Erst beim Foulelfer, nach Attacke Wallners an Florian Kainz, durfte Kienast wieder jubeln (71.). Während die Gäste durch Linz nur noch zu einem Stangenschuss kamen (72.), sorgten die Hausherren noch mehrmals für Gefahr, Bodul schloss einen weiteren Konter kurz vor dem Ende perfekt zum 5:1 ab.


Graz, UPC Arena, 10.531, SR Schörgenhofer.

Torfolge:
1:0 (30.) Bodul
1:1 (43.) Junuzovic
2:1 (47.) Kienast
3:1 (58.) Kienast
4:1 (71.) Kienast (Foulelfmeter)
5:1 (89.) Bodul

Graz: Cavlina - Standfest, Dudic, T. Burgstaller, Klem (81. Popkhadze) - P. Wolf (75. Ehrenreich), Weber, Koch, Kainz - Kienast (89. Haas), Bodul

Austria: Lindner - Klein, M. Wallner, Dilaver, Suttner - Hlinka, Liendl (69. A. Grünwald)- Gorgon (55. Linz), Jun, Junuzovic - Barazite (79. Stankovic)

Gelbe Karten: Kienast, Wolf, Dudic, Burgstaller bzw. Suttner, Wallner


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#6

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 11.12.2011 08:07
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

ach wäre ein sieg von sturm schön. das schönste "nachträgliche nikolausgeschenk" und ich kann schwören, dass ich immer ganz brav war. vielleicht klappts.

liebe digi!
ich werde in zukunft nicht mehr zweifeln, dass du brav bist!

dennoch unfassbar was mit austria geschah! die scheinen ja außer rand und band zu sein! wenn ich nicht mit sicherheit wüßte, dass dieses spiel in graz stadtfand, hätte ich als austragungsort auf den prater getippt. wie bei einer praterschießbude; jeder schuß ein treffer!

ich hoffe jedenfalls innbrünstig, dass du die phase des bravseins noch eine woche verlängerst, denn da haben wir barcelona II zu bekämpfen. mit einer braven digi, würden wir sicher siegen!

LG!


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 11.12.2011 09:26 | nach oben springen

#7

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 11.12.2011 12:21
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Lags an der jungen Innenverteidigung oder an Hlinka ?

Jedenfalls hat die Austria in Halbzeit 1 gut dagegen gehalten, gegen die Grazer. Aber nach der Pause wie aus dem nichts der Einbruch in der gesamten Mannschaft.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#8

RE: SK Sturm Graz - Austria Wien

in > 18.Runde < 12.12.2011 07:17
von digiworld | 475 Beiträge

, ich glaub ich werde meinen beruf wechseln und wahrsagerin werden . diesen einbruch hab ich der austria nicht gewünscht. eine knappe niederlage ja aber das???? was war denn in der zweiten halbzeit mit den veilchen los? kann mir gar nicht vorstellen, dass sturm auf einmal um soooviel besser war!

printmaster......werde mein bestes versuchen und natürlich auch die daumen drücken.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).