Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

SV Mattersburg - SV Kapfenberg 2:0 (2:0)

in > 18.Runde < 06.12.2011 10:07
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

sollte doch ein sieg mattersburgs werden, doch würde ich persönlich kapfenberg einen sieg gönnen!

MEIN TIPP: 1:0


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 11.12.2011 08:26 | nach oben springen

#2

RE: SV Mattersburg - SV Kapfenberg

in > 18.Runde < 06.12.2011 11:45
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Kapfenberg muss gewinnen, Mattersburg würde selbst mit einem unentschieden Kapfenberg auf Abstand halten.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#3

RE: SV Mattersburg - SV Kapfenberg

in > 18.Runde < 07.12.2011 07:30
von digiworld | 475 Beiträge

das duell der momentanen abstiegskanditaten. ich würde auf keine mannschaft nur einen cent wetten. da kann alles passieren. die östlichen holzhacker spielen zwar zu hause aber der trainereffekt wird bei den kapfenbergern erst jetzt wirksam, war die zeit zum rapidspiel doch zu kurz. ein unentschieden wäre meiner meinung nach gerecht.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

#4

RE: SV Mattersburg - SV Kapfenberg

in > 18.Runde < 11.12.2011 08:25
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Mattersburg obenauf. Nach 2:0-Heimsieg nun sieben Punkte vor Tabellenschlusslicht Kapfenberg


Der SV Mattersburg hat im Kampf gegen den Abstieg am Samstag einen wichtigen Schritt gemacht. Zum Abschluss der ersten Saisonhälfte schlugen die Burgenländer den Tabellenletzten Kapfenberg im Nachzügler-Duell der Fußball-Bundesliga 2:0 (2:0). Nach 18 Runden hält Mattersburg als Vorletzter damit bei nun schon sieben Zählern Vorsprung auf die Steirer. In der kommenden Woche steht noch die vorgezogene erste Frühjahrs-Runde auf dem Programm.

Lukas Rath stellte für Mattersburg mit einem Freistoßtreffer in der 7. Minute bereits früh die Weichen auf Sieg. Patrick Bürger legte mit seinem achten Saisontor nach (27.). Für Kapfenbergs deutschen Neo-Trainer Thomas von Heesen war es im zweiten Spiel die erste Niederlage.

Der Plan von SVM-Coach Franz Lederer, mit "Respektabstand" in die Winterpause zu gehen, ging vor 3.600 Zuschauern im Pappelstadion voll auf. Zu verdanken hatten dies die Mattersburger ihrer Effizienz. Bereits aus dem ersten Torschuss schlugen die Hausherren durch Rath, der den Ball aus über 30 Metern in die Maschen hämmerte, zu. Für den Linksverteidiger war es der Premierentreffer in der Bundesliga.

Die frühe Führung kam Mattersburg natürlich entgegen. Die ohne den gesperrten Dominique Taboga angetretenen Kapfenberger versuchten zwar, sich ins Spiel zurückzukämpfen, die grün-weiße Defensive stand jedoch sicher. Die Lederer-Elf wirkte bei Gegenstößen immer einen Deut gefährlicher als die Gäste aus der Obersteiermark, die den ersten Saisonvergleich 1:0 gewonnen hatten.

In der 27. Minute legte Mattersburg schließlich erneut nach einer Standardsituation nach. Nach einem Eckball traf Ilco Naumoski zunächst per Kopf nur die Latte; nachdem Kapfenberg den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, stand Bürger goldrichtig. Bis zum Pausenpfiff hatte Kapfenberg nur einen Freistoß von David Sencar entgegenzusetzen. Der Kapitän traf aus spitzem Winkel aber nur die Stange (32.).

Nach Seitenwechsel verflachte die Partie zunehmend. Mattersburg verlegte sich darauf, den Vorsprung zu verwalten. Die Burgenländer wirkten bei ihren Angriffen dennoch gefährlicher als die Gäste. Die Kapfenberger, bei denen der nach einem Luftduell angeschlagene Rene Pitter in der Kabine blieb, waren zwar bemüht, präsentierten sich aber ohne das nötige Selbstvertrauen. Felfernig (51.) und der aufgerückte Mavric (60.) ließen Möglichkeiten auf den Anschlusstreffer ungenutzt.
Nach einem Schuss von Mörz musste Mavric auf der Linie sogar noch Schlimmeres verhindern (75.). Am Ende war der zweite Heimsieg für Mattersburg in dieser Saison verdient unter Dach und Fach. Bei den Steirern gab es hängende Köpfe.

Pappelstadion, 3.600 Zuschauer, SR Gangl.

Torfolge:
1:0 ( 7.) Rath
2:0 (27.) Bürger

Mattersburg: Borenitsch - Farkas, Malic, Mravac, Rath - Höller (92. Potzmann), Seidl, Steiner, Mörz (89. Parlov) - Naumoski (82. Röcher), Bürger

Kapfenberg: R. Wolf - Pitter (46. Scharifi), Mavric, Schönberger, Prettenthaler - Sahanek (79. Micic), Sencar, Erkinger, Felfernig - Elsneg, Gregoritsch (74. Ordos)

Gelbe Karten: Bürger, Steiner, Mravac bzw. Prettenthaler, Gregoritsch


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#5

RE: SV Mattersburg - SV Kapfenberg

in > 18.Runde < 12.12.2011 07:21
von digiworld | 475 Beiträge

nächste runde gegen wiener neustadt könnte sich mattersburg von den abstiegsgefährdenden plätzen neun und zehn etwas entfernen. dazu müßte aber ein sieg gegen die neustädter her.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).