Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Ajax Amsterdam .......... NIEDERLANDE

in > VEREINE NATIONAL - INTERNATIONAL < 24.09.2011 09:15
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

............................ ......................... .........................

................................................................................................. AJAX AMSTERDAM ................................................................


1883 gründeten einige Freunde, darunter Han Dade, Carel Reeser und Floris Stempel einen kleinen Fussballverein, der zunächst den Namen "Union" trug, bevor er 1894 in "Footh Ball Club Ajax" umbenannt wurde. Ende des Jahrhunderts spielte Ajax eine eher untergeordnete Rolle, da zahlreiche Spieler den Verein verlassen hatten und der Zerfall drohte. Dade, Reeser und Stempel riefen zur Gründung eines "komplett neuen Fussballvereins" auf. Bei einem historischen Treffen am 18. März 1900 im "Café Oost-Indië in der Kalverstraat in Amsterdam wurde der Fussballverein "Football Club Ajax", diesmal in korrekter Rechtschreibung, gegründet. Der Verein schloss sich dem Amsterdamer Fussballverbund (AVB) an und mietete im Norden der Start einen Platz an, um seine Heimspiele auszutragen. Schnell stellten sich erste Erfolge ein, zweimal wurde man Zweiter in der AVB-Meisterschaft.

Die erste Blütezeit erlebte Ajax Amsterdam in den 30-er Jahren. Innerhalb von zehn Jahren gewann Ajax siebenmal die Liga-Meisterschaft und fünfmal die nationale Meisterschaft. In diesen goldenen Jahren entstand auch das neue Stadion "de Meer" am Middenweg in Watergraafsmeer, u. a. um dem wachsenden Zuschauerinteresse gerecht zu werden. Einer der berühmtesten Spieler dieser Zeit war Gerrit Fischer.

Die zweite Hochphase erlebte das Team unter ihrem Trainer Rinus Michels, der den offensiv geprägten Spielstil einführte, für den das Team noch heute bekannt ist. Unter dem "General" gewann Ajax innerhalb von sechs Jahren vier nationale Meistertitel und drei Pokalsiege, in der Saison 1966/1967 gelang erstmals das Double. Auch auf internationaler Ebene gewannen die Niederländer nun an Reputation. 1969 erreichte Ajax als erstes niederländisches Team ein Europapokalfinale. Trotz der 1:4-Niederlage gegen den AC Mailand hatte der unaufhaltsame Aufstieg begonnen. 1971, 1972 und 1973 gewann Ajax dreimal in Folge den Europapokal, 1972 holte das Team erstmals den Weltpokal nach zwei Spielen gegen Independiente aus Argentinien. Die nationale Meisterschaft war in diesen Jahren für Ajax nur eine Formalität. 1971 blieb Torhüter Heinz Stuy 1082 Minuten ohne Gegentor, 1972 und 1973 erzielte Ajax in der Meisterschaft jeweils über 100 Tore. 1973 verließ Johan Cruyjff, der damals der absolute Führungsspieler in Reihen Ajax' war, den Verein Richtung Barcelona. Prompt gewannen die Katalanen erstmals nach 14 Jahren wieder den Meistertitel. Die Spielernamen dieser Tage klingen in den Ohren der Fans noch heute wie eine Symphonie - Arie Haan, Johan Neeskens, Piet Keizer, Wim Suurbier, Johnny Rep oder Ruud Krol.

Am 24. Mai 1995 gewann Ajax zum vierten Mal den Europapokal, Patrick Kluivert erzielte in Wien den entscheidenden Treffer gegen den AC Mailand. Am 28. November 1995 gewann das Team zum zweiten Mal den Toyota Cup, diesmal im Finale gegen Gremio Porto Alegre. Ajax musste nun in der Folge zahlreiche Abgänge verkraften, wie Dennis Bergkamp und Wim Jonk (beide zu Inter Mailand), Bryan Roy (Foggia) oder Jan Wouters (Bayern München). Das gab dem Verein, der für seinen Jugendarbeit berühmt ist, aber auch immer wieder die Gelegenheit, jungen Nachwuchstalente an den Profifussball heranzuführen. Mit diesen Erfolgen im Rücken zog das Team 1996 in das neue Stadion, die "Amsterdam-Arena" um.

Die wichtigsten Erfolge:
29-facher Niederländischer Meister, 17-facher Divisions-Meister, 18-facher Pokalsieger, Intertoto-Gewinner, 4-facher Super-Cup-Gewinner, 3-facher Europapokalsieger der Landesmeister, 1-mal Champions-League-Sieger, 1-mal Europapokal der Pokalsieger, 1-mal Uefa-Cup-Sieger, 3-facher europäischer Super-Cup-Sieger, 2-facher Weltpokal-Sieger.

Legendäre Spieler:
Johan Cruyjff, Frank Rijkaard, Ronald de Boer, Frank de Boer, Jari Litmanen, Dennis Bergkamp, Marco van Basten, Arie Haan, Johan Neeskens, Wim Surbier, Danny Blind, Piet van Reenen, Gerrit Fischer, Sjaak Swart


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).