Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

18.1.2012 >Ein Derby hat eigene TV-Gesetze

in NEUES AUS DEN VEREINEN 18.01.2012 08:37
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Das 300. Duell zwischen Rapid und der Austria ist längst angepfiffen, obwohl es erst am 18. Februar stattfindet. Oder einen Tag später. Es geht um Fernsehrechte, Quoten, Verträge, Regeln, Ausnahmen und Kompromisse.

Hans Peter Trost, der Sportchef des ORF, wäre ein "ziemlicher Depp", würde er nicht kämpfen um das 300. Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria. "Schließlich muss und will er das Interesse der Zuschauer vertreten." Trosts Pech ist, dass es am 18. Februar stattfinden müsste, und der ist im Kalender 2012 eindeutig ein Samstag.

Der ORF darf laut Vertrag mit der Fußball-Bundesliga zwar das Livespiel am Sonntag aussuchen, am 19. Februar muss es aber Red Bull Salzburg gegen Sturm Graz sein. Denn die Salzburger treffen am 16. Februar in der Europa League auf Metalist Charkiw, somit stehen sie unter der sogenannten "Schutzfrist". Zwischen zwei Einsätzen müssen aus Gründen der Fairness 48 Stunden Pause liegen. Also kommt als Termin nur der Sonntag infrage, die Suche des ORF fällt im konkreten Fall ins Wasser oder in den Schnee. Folglich ist das Derby nur im Bezahlsender Sky, beim zweiten Partner der Bundesliga also, zu sehen. Und natürlich direkt im Happel-Stadion. Trost: "Die Rechtslage spricht für Sky."

Dieter Jaros, der Programmchef von Sky Österreich, will "diese Chance nützen". Zumal man eine Partnerschaft mit dem Telekabel-Anbieter UPC eingegangen ist. Just das 300. Derby allein zu übertragen "ist eine tolle Chance und Werbung". Jaros gibt aber zu, dass Gespräche laufen, ein Kompromiss, den er zwar prinzipiell ablehnt, zur Diskussion steht. "Wir leben halt in Österreich."

Bestätigten Gerüchten zufolge wird also im Hintergrund interveniert und an folgender Lösung gebastelt. Das Derby wird doch auf Sonntag verlegt, der ORF darf ausnahmsweise das Jubiläum übertragen, das 301. hat Sky dafür alleine. Oder das 303., jedenfalls ein unrundes. Die Bundesliga steckt inoffiziell im Dilemma. Vorstand Georg Pangl sagt: "Wir werden fristgerecht entscheiden."

Der TV-Vertrag wurde 2010 abgeschlossen, für drei Jahre zahlen Sky und ORF insgesamt 51 Millionen Euro, Skys Anteil beträgt circa 60 Prozent, alle Partien werden den Abonnenten live übermittelt. Pangl: "Natürlich ist die Bundesliga, sind die Sponsoren und die Klubs an einer großen Reichweite interessiert, und die ist im ORF logischerweise höher. Aber Verträge sind grundsätzlich zu leben und einzuhalten." Im alten Kontrakt hatte der ORF das Recht auf alle vier Wiener Derbys, dieser Passus wurde aber im neuen ersatzlos gestrichen.

Die Liga hat tatsächlich ein Reglement. Es sieht vier Partien am Samstag vor, ein Spiel bleibt dem Sonntag und somit dem ORF. Sind mehrere Vereine ab der Gruppenphase in der Europa Leage engagiert, gilt das nicht. Aber Red Bull Salzburg ist eben nur ein Klub. Es gibt also überhaupt keinen Anlass und keine Grundlage, ein zweites Match am Sonntag anzusetzen.

Es wäre zudem eine Form von Geringschätzung Salzburgs und Sturms, handelt es sich doch bei diesen Teams um den Titelfavoriten und den amtierenden Meister. Auch die haben Sponsoren und öffentlich-rechtliche Fans. Rapids Generalmanager Werner Kuhn ist ein direkt Betroffener. "Setze ich die Rapid-Brille auf, wünsche ich mir natürlich eine gemeinsame, große Lösung." Nimmt Kuhn das grün-weiße Gestell von der Nase, "schaut die Lage differenzierter aus. Es geht ums Prinzip und die Vertragsinhalte. Sky hat das Recht, die Chance zu nützen." Markus Kraetschmer, Vorstand der Austria, möchte "kein Öl ins Feuer gießen. Wir sind als Gastmannschaft nur Passagier, kein Gestalter. Natürlich ist die Breite wichtig. Aber die drei Parteien haben die Verträge detailliert ausgehandelt, man sollte dazu stehen."

Trost hat beschlossen, jedes Ergebnis zu akzeptieren und danach niemandem böse zu sein. "Der ORF hat ja auch keine Rechte mehr für die Auswärtsspiele der WM-Qualifikation. Kriegen wir das 300. Wiener Derby, das wir sehr gerne hätten, nicht, geht die Welt nicht unter. Die Welt hat nämlich andere Sorgen." Trost weist darauf hin, "dass wir die höchsten Reichweiten einmal bei Sturm gegen Innsbruck hatten".

Eine Entscheidung muss am Freitag gefallen sein. Das 300. Derby findet ganz sicher statt. (DER STANDARD, Printausgabe 18.1. 2012)


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#2

RE: 18.1.2012 >Ein Derby hat eigene TV-Gesetze

in NEUES AUS DEN VEREINEN 18.01.2012 11:10
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Das was zu erwarten war ist eingetroffen. Die beiden streiten darum wer das Derby übertragen darf.

Die Bundesliga Runde wird ganz im Zeichen des Derbys stehen und ich bin mir sicher egal wer es überträgt. Man wird sich über die Einschaltquoten freuen.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#3

RE: 18.1.2012 >Ein Derby hat eigene TV-Gesetze

in NEUES AUS DEN VEREINEN 20.01.2012 09:14
von digiworld | 475 Beiträge

wenn der orf freiwillig?! darauf vertraglich verzichtet hat die vier derbys zu übertragen und mit sky sich jetzt in den haaren liegt, freut sich vielleicht ein dritter. atv hat letztes jahr ein spiel der el übertragen und ehrlich gesagt hatte man bei den reportern das gefühl, dass sie mit herzblut dabei sind. würde ich mir einmal vom orf wünschen und nicht diese langweiler die sonst am mikro sitzen. natürlich hat salzburg als einziger internationaler vertreter das vorrecht sonntags zu spielen. ich bin da mit amonamarth1987 einer meinung: ist mir schnurzegal wer überträgt.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

#4

RE: 18.1.2012 >Ein Derby hat eigene TV-Gesetze

in NEUES AUS DEN VEREINEN 20.01.2012 11:00
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

sicher freue ich mich diebisch, wenn ein spiel meiner bullen live übertragen wird. doch hand aufs herz: diesesmal würde mich mehr freuen, wenn ich das wiener derby sehen könnte!!!!

doch wie digiword schreibt, hoffentlich findet sich ein tv-sender der das derby überträgt.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).