Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Austria Wien - Ried 2:0 (1:0)

in > 20. Runde < 10.02.2012 21:28
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

ich wage mich zu einem sieg der rieder zu tippen!

mein tipp: 1:2

===========================================================================================================================================

Die Wiener Austria ist unter Neo-Trainer Ivica Vastic in der Fußball-Bundesliga wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt.

Zum Frühjahrsauftakt setzten sich die Favoritner am Samstag auch ohne ihre prominenten Abgänge Nacer Barazite und Zlatko Junuzovic in der 20. Runde zu Hause mit 2:0 (1:0) gegen die SV Ried durch.



Für die im Vergleich zum Herbst stark veränderten Veilchen war es im ersten Pflichtspiel nach der Ära von Karl Daxbacher der erste Ligasieg seit 19. November 2011. Zum Matchwinner wurde Alexander Gorgon mit zwei Treffern zu Beginn (9.) und am Ende (84.) der Partie.

Wien. gegen Admira) eingenetzt. Damit kletterte die Austria vorläufig auf Platz drei und verkürzte den Rückstand auf das Spitzenduo Rapid bzw. Ried auf einen Zähler. Die Innviertler wiederum mussten nach neun Spielen en suite erstmals wieder eine Niederlage am Verteilerkreis hinnehmen.

Während Ried in gewohnter Formation aufs Feld kam, präsentierte sich die Austria abgesehen von der Defensive, wo lediglich der gesperrte Florian Klein fehlte, mit neuem Gesicht. Denn mit Michael Liendl und Neo-Veilchen James Holland im defensiven sowie Alexander Gorgon, Marko Stankovic und Marin Leovac im offensiven Mittelfeld standen Kicker in der Startformation, die mit Ausnahme von Gorgon unter Daxbacher zuletzt nicht zum Stamm gezählt hatten.

Und wie sich in den Tests bereits abgezeichnet hatte, spielt Roland Linz trotz seiner sieben Saisontreffer in den Planungen von Vastic keine Rolle. Der 30-Jährige stand nicht einmal im Kader, als Solospitze agierte Neuverpflichtung Roman Kienast, der von Sturm gekommen war.

Violett ließ zwar eine erste Chance durch Casanova (2.) zu, zog gegen die etwas verschlafen wirkenden Rieder dann aber ein schnelles, druckvolles Kombinationsspiel auf. Die Belohnung folgte in der neunten Minute: Nach Vorarbeit von Kienast knallte Gorgon mit einem sehenswerten Volley den Ball von der Strafraumgrenze zum 1:0 ins Rieder Tor.

Die Austria, für die der ebenso trocken wie souverän auftretende Holland in der 23. Minute einen Ball in aussichtsreicher Position verstolperte, sah sich nach spätestens einer halben Stunde freilich mit wachsender Gegenwehr der Rieder konfrontiert. Trotz erhöhter Spielanteile blieben die Oberösterreicher vor der Pause aber harmlos und kamen nur noch zu einer Chance durch Hinum, dessen Flachschuss aber Beute von Lindner wurde (26.).

Der Seitenwechsel brachte wenig Neues, das Spiel verlor vielmehr an Kraft und verflachte mit Fortdauer. Nicht zuletzt die Verhältnisse auf dem kalten Grün sorgten für technische Fehler, die Austria stand in der Defensive besser als in der ersten Hälfte. Weitschüsse von Gorgon (57.) und dem Rieder Daniel Beichler (66.) blieben vorerst die einzigen Lichtblicke.

Die Schlussphase erstrahlte dann aber wieder in Violett. Erst konnte sich der für Kienast gekommene Dario Tadic in Szene setzen (75.), Gebauer musste kurz darauf einen herrlichen Weitschuss von Emir Dilvar in extremis entschärfen (77.). Tadic lieferte wenige Minuten vor dem Ende schließlich auch die Vorlage zum Endstand, Gorgon verwertete im Rutschen die Hereingabe seines Kollegen zum 2:0 (84.).



Aussagen nach dem Match

Ivica Vastic (Austria-Trainer): "Wir waren sehr kompakt nach hinten und nach vorne sehr gefährlich. Wir haben probiert, uns an die schwierigen Bodenverhältnisse anzupassen. Das ist eine echte Mannschaft, wo jeder für den anderen rennt, und so können wir vielleicht auch unsere Abgänge kompensieren. Für den Verein ist der Sieg sehr wichtig." Zum 1:0 und Kienasts Assist: "Gorgon hat wirklich eine Schussqualität, er hat den Ball beim 1:0 sensationell getroffen. Ich habe schon vorher gesagt, dass wir mit Roman Kienast viel Freude haben werden."

Roman Kienast (Austria-Stürmer): "Ich muss noch torgefährlicher werden, aber das kommt sicher noch. Ich brauche sicher noch ein, zwei Wochen, bis die Feinabstimmungen passen. Aber ich denke, das war schon ganz gut. Es war ein sehr gutes Spiel von der kompletten Mannschaft. Wir haben wenige Chancen zugelassen und zum richtigen Zeitpunkt das 1:0 gemacht. Das war ein guter Start in die Saison."

Paul Gludovatz (Ried-Trainer): "Wir haben ein gutes erstes Winterspiel gespielt. Leider Gottes haben wir das vom Herbst mit den frühen Gegentreffern wieder mitgenommen, aber auch zu wenig Konstruktives nach vorne gebracht und aus der Handvoll Standards nichts gemacht. In der ersten Hälfte wollten wir mitspielen, haben die Konter gut abgefangen und keinen zweiten Gegentreffer bekommen. Aber wir konnten zu wenig Druck nach vorne entwickeln. Es ist unsere neue Linie, dass wir jetzt weiter vorne attackieren."

Thomas Gebauer (Ried-Tormann): "Wir haben es nicht geschafft, die Austria unter Druck zu setzen. Wir haben zwei saudepperte Tore bekommen. Die Austria war gut organisiert, wir haben dagegen kein Mittel gefunden. Der Boden war schwer zu spielen, aber wir haben uns mit manchen Pässen das Leben auch selbst schwer gemacht."



Fußball-tipp3-Bundesliga (20. Runde): FK Austria Wien - SV Josko Ried Endstand 2:0 (1:0),

Generali Arena. 6.250, SR Harkam.


Torfolge: 1:0 ( 9.) Gorgon
2:0 (84.) Gorgon

Austria: Lindner - Dilaver, Margreitter, Ortlechner, Suttner - Holland, Liendl - Gorgon (86. Simkovic), Stankovic (46. Jun), Leovac -
Kienast (73. Tadic)

Ried: Gebauer - Rotpuller, Reifeltshammer, Riegler - Hinum, Hadzic, Schreiner - Lexa (74. Basala-Mazana), Beichler, Meilinger (60. Nacho) -
Casanova (60. Zulj)

Gelbe Karten: Kienast, Liendl bzw. Riegler

Die Besten: Ortlechner, Liendl, Holland bzw. Reifeltshammer, Hinum


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 12.02.2012 07:02 | nach oben springen

#2

RE: Austria Wien - Ried 2:0 (1:0)

in > 20. Runde < 12.02.2012 07:06
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

so kann man sich täuschen. ich habe ried durchaus siegchancen eingeräumt. doch durch den sieg wird die meisterschaft durchaus spannend!

nur für meine bullen, war es nicht das erhoffte resultat. es ist immer unangenehm resultaten bzw. punkte nachhecheln zu müssen!


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#3

RE: Austria Wien - Ried 2:0 (1:0)

in > 20. Runde < 12.02.2012 10:22
von amonamarth1987 • Admin | 808 Beiträge

Ich wär eher für abwarten wie es in den anderen Spielen so läuft für die Austria.


.
Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen. (Heiner Geißler)

nach oben springen

#4

RE: Austria Wien - Ried 2:0 (1:0)

in > 20. Runde < 14.02.2012 07:14
von digiworld | 475 Beiträge

printmaster diesmal hast ja ganz schön daneben gegriffen mit deinen tipps. naja sei nicht traurig wird schon wieder! schönen valentinstag euch allen die das lesen.

Angefügte Bilder:
10 Rot-weiss-Roter.png

.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

#5

RE: Austria Wien - Ried 2:0 (1:0)

in > 20. Runde < 14.02.2012 12:58
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

nun wenn ich mich diesesmal echt arg geirrt habe, gibt es nach meiner meinung am wochenende einen neuen tabellenführer!

obwohl keine der beiden mannschaften "fußball" gezeigt hatte, bin ich von rapid sehr enttäuscht. von wr.neustadt, konnte man nicht recht viel mehr erwarten!


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#6

RE: Austria Wien - Ried 2:0 (1:0)

in > 20. Runde < 20.02.2012 07:09
von digiworld | 475 Beiträge

Zitat von printmaster
nun wenn ich mich diesesmal echt arg geirrt habe, gibt es nach meiner meinung am wochenende einen neuen tabellenführer!

obwohl keine der beiden mannschaften "fußball" gezeigt hatte, bin ich von rapid sehr enttäuscht. von wr.neustadt, konnte man nicht recht viel mehr erwarten!




als wahrsager dürftest du in dieser runde ungeeignet sein. , wie man an der tabellenführung ersehen kann.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

zuletzt bearbeitet 20.02.2012 07:11 | nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Antibalancetisten
Forum Statistiken
Das Forum hat 1440 Themen und 2684 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 65 Benutzer (29.10.2012 10:19).