Bundesliga - 6. Runde: SK Sturm Graz - FC Admira 3:2 (2:0) Red Bull Salzburg - SC Wr. Neustadt 1:1 (1:1) Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:0 (1:0) SV Mattersburg - SV Ried 2:1 (2:0) WAC - Rapid Wien 1:0 (1:0) <--
#1

Wacker Innsbruck - Josko Ried 0:0

in > 25. Runde < 15.03.2012 08:28
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

Ein spiel bei dem jeder ausgang möglich ist. doch durch den überraschenden punktegewinn gegen mattersburg,und heimvorteil, dürfte innsbruck knapp die nase vorne haben!


MEIT TIPP: 1:0 bzw.1:1



Der FC Wacker Innsbruck und die SV Ried haben sich nach einer äußerst schwachen Partie torlos getrennt. Die weiter viertplatzierten Oberösterreicher hielten die Innsbrucker damit drei Punkte auf Distanz. Die Tiroler zogen mit dem bereits zwölften Saisonremis immerhin mit dem sechstplatzierten Meister Sturm Graz, der am Sonntag auswärts auf die Admira trifft, nach Punkten gleich.

Die Truppe von Chefcoach Walter Kogler rehabilitierte sich damit nur teilweise für die 0:5-Heimpleite gegen Ried am 10. September 2011 und ist nun schon seit sechs Spielen im direkten Duell mit den Innviertlern sieglos.

Beide Trainer hatten aufgrund der Siege in der vergangenen Woche kaum Grund Änderungen in der Startformation vorzunehmen. Bei Wacker verteidigte gegenüber dem 1:0 in Mattersburg Marco Kofler anstelle von Dario Dakovic rechts in der Viererkette, bei den Riedern rückte Robert Zulj im Gegensatz zum 3:0-Sieg gegen Kapfenberg für den erkrankten Anel Hadzic in die Mannschaft.

Vor 6.100 Zuschauern im Tivoli Stadion entwickelte sich die befürchtete Geduldspartie. Dem taktischen Geplänkel fehlten vor der Pause fast komplett die Torszenen. Rieds Casanova wurde zu Unrecht aus aussichtsreicher Position wegen Abseits zurückgepfiffen (26.). Unmittelbar darauf wurde Wacker das einzige Mal gefährlich, ein Schuss von Thomas Bergmann landete aber im Außennetz (27.). Wacker-Kapitän Tomas Abraham zog sich in seiner 61. Partie in Folge bei einem Ellbogencheck von Zulj (44.) eine Platzwunde zu, konnte aber mit einem Turban nach der Pause weiterspielen.

Gleich nach Wiederbeginn stand wieder Schiedsrichter Manfred Krassnitzer im Mittelpunkt. Nach einem Zweikampf von Emanuel Schreiner mit Kofler gab es fälschlicherweise Freistoß anstelle von Elfmeter (54.) für Wacker. Dieser brachte nichts ein.

Mit Fortdauer der zweiten Hälfte wurde das Niveau zumindest etwas besser, beide Teams gingen von ihrer reinen Defensivtaktik ab, und versuchten die Entscheidung herbeizuführen. Bei einem kurz abgespielten Kofler-Freistoß konnte sich Ried-Goalie Thomas Gebauer mit einer Glanzparade auszeichnen (74.). Auf der anderen Seite ging ein Riegler-Kopfball drüber (81.). Die Rieder holten zumindest erstmals nach drei Niederlagen in Folge wieder einen Punkt in der Fremde.

.


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

zuletzt bearbeitet 18.03.2012 09:41 | nach oben springen

#2

RE: Wacker Innsbruck - Josko Ried

in > 25. Runde < 16.03.2012 07:03
von digiworld | 475 Beiträge

glaube bei diesem spiel eher an einen sieg von ried sollte wacker das glück vom spiel gegen mattersburg nicht mitnehmen können.

mit-- ist nicht die stärke einiger spieler.


mein tipp: 1:2


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

#3

RE: Wacker Innsbruck - Josko Ried

in > 25. Runde < 18.03.2012 09:46
von printmaster • Admin | 1.755 Beiträge

für beide teams ein spiel für die "würscht" doch haben sie sich halt dem niveau der bundesliga angeschlossen. von innsbruck habe ich nicht allzuiel erwartrt, doch enttäuscht bin ich von ried!
ob da im innkreis nicht schon zu viel pulver verschossen wurde?


.
.
Man muss Fußball nicht verstehen, man muss sich nur damit zurechtfinden!

nach oben springen

#4

RE: Wacker Innsbruck - Josko Ried

in > 25. Runde < 20.03.2012 07:49
von digiworld | 475 Beiträge

im tivoli hat man ja das abhandenkommen von gludo schon besprochen. vielleicht hat das die mannschaft von ried etwas irritiert?
innsbruck schlecht wie gewohnt. patzer von der verteidigung die für wacker gottlob harmlos ausgingen und im angriff war flaute, auch schon wir gewohnt. man sollte sich bei wacker die ziele nicht so hoch stecken sondern hübsch am boden bleiben. die spieler wollen immer mehr als sie leisten können. interviews in radio tirol.


.
Experten sind Menschen, die hinterher genau sagen können, warum ihre Prognose nicht gestimmt hat.

nach oben springen

Counter/Zähler Admins: printmaster und amonamarth1987 <> Moderatorin: digiworld <> Für den Inhalt verantwortlich: printmaster Counter/Zähler Lieber Gast! Hier dreht sich alles um Fußball. Wir würden uns freuen, wenn du dich selbstverständlich kostenfrei registrieren würdest, anschliessend hast Du uneingeschränkten Zugriff. Auch würde uns deine Meinung sehr interessieren. DANKE! Danke.
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 4285 Themen und 5560 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 91 Benutzer (02.11.2017 10:03).